Wurzelkanalaufbereitung

Wurzelkanalaufbereitung

maschinelle Aufbereitung

Eine umfangreiche oder tiefgehende Zerstörung eines Zahnes – zum Beispiel durch Karies – kann zu einer Beschädigung des Zahnnervs führen. Dies hat oft die Notwendigkeit einer Wurzelkanalbehandlung zur Folge.

Hierbei wird das gesamte im Zahn befindliche Nervgewebe mit Hilfe von kleinen endodontologischen Feilen entfernt, die entstandenen Kanäle mit einer desinfizierenden Lösung gespült und anschließend mit einer bakteriendichten Wurzelkanalfüllung aus Guttapercha versorgt.

Um die Haltbarkeit und Überlebensrate einer oft notwendigerweise folgenden Kronen- oder Teilkronenversorgung zu erhöhen, bereiten wir Wurzelkanäle maschinell auf, was eine deutlich geringere Bruchgefahr der verwendeten Instrumente, eine stark erhöhte Sicherheit im Erreichen der Wurzelkanalspitze sowie eine deutlich gründlichere und effizientere Entfernung des Nervgewebes bedeutet.

Eine zusätzlich ultraschallakivierte desinfizierende Spülung sorgt für die gewünschte Sterilität im Kanalsystem.